Jule Fahrenkrog-Petersen

EF IV | Annäherung an eine Industrieruine | Gemeinschaftsprojekt | Filmfabrik Wolfen | 1999

Die Pflanzen | Beitrag zum Projekt | Konzeption einer Alternative zum Abriss

Die EFIV (Emulsionsfabrik IV) war ein architektonisches Paradestück der DDR. 60x90x48 Meter Beton zur Herstellung der Beschichtung von Filmen.

Zu DDR-Zeiten arbeiteten 9000 Menschen in der ORWO Filmfabrik Wolfen. Mit der Wende wurde der Betrieb eingestellt und abgewickelt - trotz realem Überlebenspotentials. Geblieben ist bis heute eine bedrückende Perspektive in der ganzen ehemaligen produktionreichen Region Bitterfeld/Wolfen.

Wir folgten einer Anfrage zur Konzeption einer künstlerischen Lösung dieses historisch und ingenieurtechnisch schwierigen Gebäudes. Eine Nutzung des Gebäudes war nicht möglich. Die Kosten für einen Abriss teuer.

"Den Leuten wurde das Zentrum genommen, früher war das das Zentrum, weil alle Leute dort gearbeitet haben. Jetzt sind sie ausgeschlossen." (H. Stieff - damaliger Baudezernent Wolfen)

Die Idee des Herunterwachsens des Gebäudes bringt eine Aufwertung und neue, positive Assoziationen: "Gras über eine Sache wachsen zu lassen". Wenn überhaupt nichts mehr funktioniert kommt die Natur und erobert zurück. Diesen Aspekt wollte ich in Gang setzen. Später macht die Natur, was sie will. Eine langsame Transformation des Vergangenen in etwas Zeitlos-Bleibendes.

Zunächst sollten Massnahmen ergriffen werden, die dem Gebäude in möglichst kurzer Zeit ein grünes Gesicht verleihen sollte. An der gesamten Fassade sollten Bohrungen von etwas 50-100 mm vorgenommen werden. Diese Bohrungen sollten mit Humus gefüllt werden. In diesem Humus sollten Samen und/oder Pionierpflänzchen eingsetzt werden. Pionierpflanzen (z.B. Sandbirke, Salweide, Rauke, Lattich) haben die Eigenschaft andere Pflanzen nach zu ziehen. Gleichzeitig sollte die innere Statik des Gebäudes durch Quellbeton geschwächt werden. Das Gebäude wäre von aussen mit Pflanzen ummnatelt und von innen geschwächt, sodass es langsam in sich zusammenfiele und nach Jahrzehnten als grüner Schuttberg weiterexistierte.

Durch die Auseinandersetzung mit der alten und neuen Geschichte der Filmfabrik gerieten wir in politisches Fahrwasser und stellten die Realisierung ein.

Es ist eine Publikation entstanden: "EF IV. Annäherung an eine Industrieruine": Verlag: Universitätsverlag der Bauhaus-Universität Weimar 1999 ISBN-13: 9783860681084 | Sterr | Thies | Thiesen | Sömmering | Fahrenkrog-Petersen

impressum