Jule Fahrenkrog-Petersen

Züge sichtbar gemacht | Bhf Berlin-Spandau | 2001 | Echtzeitprojektion

nicht realisiertes Projekt

Situation

In Spandau wurde 1999 der neue Bahnhof fertiggestellt. Um die Geräusche der ratternden Züge abzuschirmen, wurden entlang des Bahntracktes Schallschutzmauern aus Stahl gebaut.

Fahren mit dem Zug, der S-Bahn, Unterwegssein, Verreisen: Assoziationen beim Betrachten eines Zuges. Zügen haftet Romantisches an: Sehnsucht, Fernweh, ein wenig Melancholie tritt in das Bewusstsein. Diese Assoziationen müchte ich für einige Augenblicke re-evozieren.

S-, U- und Fernabhnhof Berlin-Spandau ist ein Knotenpunkt. Menschen kommen an und fahren von hier in viele Richtungen. Die Spandauer identifizieren sich mit ihrem Bahnhof. Spandau ist ein attraktiver Wohnort geworden, nicht zuletzt wegen seiner - mittlerweile - günstigen Verkehrsanbindung: "der grüne Bezirk". Selbst vom äussersten Süden Berlins bis nach Spandau benötigt man kaum noch mehr als eine Stunde. Die zwei Zentren der Stadt (Ku-Damm und Mitte) sind nur noch ein Katzensprung entfernt.

In den 70er Jahren wurde hinter das Spandauer Rathaus ein Parkhaus gebaut und den dort Arbeitenden dadurch Sicht und Licht genommen. Mit dem Bau des Bahntracktes ist auf der Südseite Ähnliches geschehen. Das an sich schon sehr massive düstere Rathaus Spandau wirkt noch bedrückender.

projekt

Mein Vorhaben sollte das Sichtbarmachen der vorbeifahrenden Züge sein. Der Sachverhalt ist, dass die vorbeifahrenden Züge nicht gesehen werden und die entsprechenden positiven Assoziationen nicht entfaltet werden.

Daher sollte auf der Nordseite des Bahntracktes, gegenüber der Südseite des Rathauses, eine tageslichttaugliche Multimedia-Leinwand mit einer Echtzeitprojektion der auf der anderen Seite fahrenden Züge, angebracht werden. Die Finazierung von Material und Montage einer zumindest temporären Installation war gesichert. Das Vorhaben konnte aufgrund der fehlenden Erlaubnis seitens des Spandauer Ordnungsamts nicht realisiert werden. Begründung: Gefahr für den Verkehr.

impressum